top of page

# 31 - Kalibrierung einer gemeinsam WIRkenden Gruppe

Aktualisiert: 17. Nov. 2022

Im Rahmen meiner derzeitigen Downloads zum Thema " Goldenes WIRken" kommen immer wieder neue Puzzlestückchen als Lichtcodes und -Informationen in mein Feld. Im Laufe der Zeit wird daraus ein ganzes Bild entstehen, aber jedes Puzzlestückchen ist schon jetzt an sich eine Bereicherung für uns Menschen, die auf eine neue, höherschwingende Weise auf der Erde wirken und schöpfen möchten.


Heute beleuchten wir Wachstumsprozesse in einer Gruppe, die zusammenwächst, um

gemeinsam auf einer höheren Ebene wirken zu können.


Wenn eine Gruppe zum gemeinsamen WIRken zusammen kommt, laufen anfangs einige Prozesse auf menschlicher als auch auf energetischer Ebene ab.


Es beginnt mit dem Finden unserer Authentizität, unserem stillen eigenen friedvollen Platz in einer Gruppe. Wie ein Stern in einer Konstellation. Und kein Stern ist wie ein anderer. Und jeder Stern hat seinen perfekten Platz, sein perfektes Licht in dieser Konstellation, seine Einzigartigkeit.



(Photo der Plejaden oder Matariki)


Oft beginnt ein Stern (eine Person) einen Prozess (z.B. die eigenen Gaben akzeptieren und anderen gegenüber aufzählen zu können) und dann fließt das damit verbundene Bewusstseinsmuster (Code) in einem Welleneffekt durch die Gruppe. Andere beginnen die gleiche Fähigkeit leichter zu finden oder noch bezeichnender: sie teilen in der Gruppe, dass sie genau das auch grad begonnen haben, ohne dass sie vom anderen wussten. Irgendwie werden wir berührt und transformiert durch eine/n als alle. Als WIR. Es erinnert an die Geschichte der Affen, wo ein Affe lernt, Bananen zu schälen, und plötzlich wissen es alle Affen auch in Affenstämmen, die es gar nicht gesehen haben. Als wäre das Wissen des Banane-Schälens in das Bewusstsein der Gruppe ALLER Affen eingezogen.


Dieser Effekt führt nach und nach zur Kalibrierung der Gruppe, d.h. zur Einstellung auf eine gemeinsame Frequenzbandbreite (wie Radios) , als Vorbereitung für gemeinsames Tun. Werte, Fähigkeiten, Verhaltensweisen, Wortwahl und vieles mehr schwingen sich aufeinander ein.


Jeder in der Gruppe wogt und schwingt bewusst oder unbewusst mit und bringt dabei auch zusätzliche Codes aus der eigenen Erfahrung in die Gruppe ein. Dieser Prozess ist nicht immer leicht und angenehm, und kann uns etwas herausfordern in unserer ehrlichen Selbstbetrachtung, denn wir hätten vielleicht lieber weiter im Un-Bewusstsein weitergelebt. Und wir müssen auch Energie in die Entwicklung neuer Gewohnheiten stecken. Aber genau das ist das Geschenk, in einer Gruppe zu lernen udn zu WIRken, da man schneller wächst und Lern"partner" hat.


Alle unsere persönlichen Bewusstseins- oder Bewusstwerdungsprozesse können so potentiell uns selbst UND unseren Gruppen in dieser Weise dienen.


Im Laufe der Zeit wird diese Art des authentischen und bewussten Seins und Teilens immer normaler werden. Am Anfang lernen und experimentieren wir. Und Fehler gibt es nicht, nur Lernenerfahrungen, die wir auch teilen können.


Wir sind alle gemeinsam in einer Spirale des Aufstiegs und der Aufstieg ist durch dieses Teilen schneller und schöner.


Wir sind gesegnet… und auch die Segnenden!


🙏"Wenn wir eine solche Gruppe des gemeinsamen Wachstums haben, sind wir gesegnet, dass wir diese Prozesse gemeinsam erfahren dürfen in einem sicheren Nest. "🙏

Wer sich gerufen fühlt, mehr über das Goldene Wirken zu erfahren, kann sich auf unterschiedliche Weisen unserem gemeinsamen Lernen anschließen:


1. LIVE ONLINE EVENTS - Buchungen auf jayahnia.com:



- Start des ersten Moduls für eine zweite Gruppe am 27.11. um 19h30: 3 x Zoom-Live-Abende + Telegram-Lerngruppe + 1 x Einzelsession ( mehr Details in der Infosession)


2. BLOGS UND YOUTUBE-VIDEOS -werde ich weiter auf Spendenbasis teilen


Werde Dein eigener Stern des WIRkens

53 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page