top of page

Nr. 43 - Was bedeutet das "Göttliche/Universum/Gott" für Dich?

Aktualisiert: 18. Nov. 2023


Jeder soll und darf seine ganz eigene Vorstellung und sein ganz eigenes Verständnis sowie seinen ganz eigenen Weg zur Gotteserkenntnis haben. Und immer wieder darf man diese weiterentwickeln, so wie die Welt und das Leben sich uns zeigen, und sich unser Bewusstsein und Verständnis des Lebens permanent genauso erweitern wie das Universum selbst. Genauso, wie wir im Laufe unseres Lebens unsere Seele immer mehr und besser erkennen, erkennen wir auch immer mehr die Natur des Göttlichen. Es ist ok, dass es einzigartig und nicht mit anderen vergleichbar ist. Es ist ok, dass es sich immer wieder verändert. Und es ist ok, dass andere durch die bisherigen Offenbarungen ihres Leben ein anderes Verständnis entwickeln konnten.


Ich könnte hier versuchen, mein Gottes-Verständnis innerhalb der Begrenzungen der Sprache auszudrücken, doch sie hat nicht wirklich die Worte, um meinen Eindruck und meine Verbindung damit adäquat zu beschreiben. Lieber jedoch soll ich versuchen, hier mit Hilfe von Worten und deren Symbolik einen energetischen "Wahrnehmungsraum" aufzubauen, in den jeder für sich eintauchen kann, um seine eigene Wahrheit und Worte über das Göttliche zu empfangen. Nehme Dir einen Moment, eventuell einen weichen Atemzug mit geschlossenen Augen, und lass diesen Wahrnehmungsraum wie einen energetischen Tempel um Dich herum entstehen. Ich halte ihn für Dich. Dann lass Dich von einigen dieser Fragen auf Deine eigene Entdeckungsreise zu Deinem eigenen Verständnis leiten. Was ist das Göttliche für Dich? Was ist die Göttliche Quelle? Und der Göttliche Plan? Was ist das Universum? Der Kosmos? Wie erfahre ich die femininen und maskulinen Aspekte des Göttlichen? Und die All-Einigkeit? Und die Beziehung mit der Natur um uns herum? Was für Fragen zu diesem Themenfeld entstehen gerade in Dir selbst, die Dich auch Deiner Reise in die Verbindung zu Gott anleiten möchten? Lass Dich leiten, wie immer Du geleitet wirst. Wahrscheinlich bekommst Du Gefühle, vielleicht Bilder, Empfindungen, Symbolik etc. – alles Anker für etwas, das unser Bewusstsein kennt und begreift, aber nicht richtig in Worte fassen kann.

In diesem Raum können wir uns jederzeit treffen, und jeder kann seine "Wahrheit" und seine Verbindung zum Unbeschreiblichen und doch Wahrnehmbaren finden. Wir können gemeinsam feiern, dass wir unsere Verbindung gefunden haben, und das jeder auf seine ganz eigene Art. Ich feiere deine Verbindung und du darfst gerne meine feiern. Jeder von uns erlebt es auf seine eigene Weise, sodass wir letztendlich alle mit dem gleichen Unerklärlichen verbunden sind, nur auf verschiedenen Wegen. Und morgen ist ein neuer Tag, und wir nehmen es vielleicht wieder etwas anders wahr. Und danach wieder... So wie unser Bewusstsein sich ausdehnt, erhalten wir auch neue Symbole, Bedeutungen und ein immer umfassenderes Verständnis. Auf diese Weise nähern wir uns der göttlichen Wahrheit immer mehr an.


Wichtig ist jedoch nicht diese "Wahrheit" an sich, sondern das Gefühl der VERBUNDENHEIT mit einer höheren Inspiration, einer höheren Wahrheit und eines höheren Prinzips zu sein, das uns weise und liebevoll in unserem Leben führt und begleitet.


Eine Beschreibung, die ich heute gefunden habe und die heute für mich bedeutsam und als Anker im Bewusstsein hilfreich ist, lautet: „Gott hat aus sich als Quelle den Kosmos erschaffen, ist jetzt eins damit und deshalb kein von der Realität getrenntes Wesen. Dennoch kann ich mich mit Gott als spezifischem Bewusstseinsfeld verbinden (z.B. in Form des Göttllichen Plans oder einer Botschaft für diesen Moment) und genauso auch mit Gott als verkörperte Natur - die Natur in allem, inklusive mir und dir, der Berge, des Wassers, der Bäume , der Tiere etc.." Und dann, in dieser Verbundenheit, gebe ich mich einfach dieser Göttlichkeit hin und schwelge im All-EINS-SEIN. Dieser Blog kam nun heute durch mich, denn die Entwicklung in Richtung All-EINS-SEIN ist in meinem Feld zur Zeit besonders aktiviert, und ich darf und soll Euch auf diese Rückerinnerungsreise unserer Seele einladen. Deswegen auch die neue Mission, die uns von der VERBUNDENHEIT (in uns selbst, in unseren Lichtsäulen und untereinander in unserer GemEINSchaft) auf die nächste Bewusstseinsebene des ALL-EINS-SEINs erhebt.




23 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page