top of page

Nr. 42: Was ist Höheres Bewusstsein?

Aktualisiert: 11. Okt. 2023


Ich habe hier mal mal stark vereinfachte Zusammenfassungen von drei verschiedenen Aspekten Höheren Bewusstseins zusammengestellt, über wir uns in unserer GemEINSchaft immer wieder zur gegenseitigen Inspiration austauschen. Diese drei sind deswegen besonderes relevant für uns, da wir diese Bewusstseinsaspekte in unserer Gemeinschaft nicht nur besprechen, sondern auch in unseren Leben und insbesondere in unseren gemEINSamen Lichtmissionen in die Praxis umsetzen. 1. Christus-Bewusstsein

ein höheres Bewusstsein, das von Liebe, Mitgefühl, Einheit und spiritueller Erleuchtung geprägt ist und Menschen dazu befähigt, in Harmonie mit sich selbst, anderen und der Welt zu leben. Obwohl inspiriert durch das überlieferte Lehren und Wirken von Jesus, ist es nicht auf das Christentum beschränkt, sondern ist ein Konzept, das in verschiedenen spirituellen Praktiken und Lehren erforscht und entwickelt wird. Farben: Grün und Gold: Grün steht für HERZlichkeit, Liebe und Heilung (grün ist in manchen Traditionen auch eine Farbe des Herzchakras), während Gold symbolisiert spirituelle Fülle und das Göttliche . Diese Farben betonen die Liebe und das Mitgefühl, die im Christusbewusstsein zentral sind. Bedeutung für uns: Der Aufgestiegene Meister Sananda (und auch Lady Nada) WIRken oft mit uns und dadurch fliessen diese wertvollen Energien in unsere Zeremonien und Missionen mit ein. Gold ist auch in allen sieben Lichtschlüsseln, die Jayahnia bisher auf der Erde verankert hat.


2. 5D-Bewusstsein

(als Erweiterung der 3D-Realität) betont die Überwindung der Dualität und die Erfahrung von Einheit und Ganzheit. Es beinhaltet die Fähigkeit in diesem Bewusstsein, die Trennungen und Gegensätze der Welt harmonisiert vereint bzw. als aufgehoben zu erleben. Farben: wird oft mit den Farben Gold und Weiß in Verbindung gebracht. Diese Farben symbolisieren Reinheit, Erleuchtung und spirituelle Erweiterung. Gold repräsentiert oft spirituelle Fülle und Göttlichkeit, während Weiß für spirituelle Reinheit und Klarheit steht. Bedeutung für uns: in unseren Lichtaktivierungszeremonien dient Jayahnia's Lichtgesang oft erst mal der Reinigung mit dem Ziel von Reinheit und Klarheit, gefolgt von Praktiken, die dann unser Licht und unsere Erleuchtung aktivieren. Das geschieht graduell - mit jeder Zeremonie werden wir ein wenig mehr "illuminiert" und kommen zum Leuchten - ganz abgestimmt auf all diejenigen, die in dieser Zeremonie teilnehmen.


3. Mahatma-Bewusstsein bekannt von spirituellen Meistern als erleuchtete Wesen der Liebe, Weisheit und Barmherzigkeit, die eine tiefe Einheit mit dem Göttlichen erreicht haben. Sie haben ihr Ego überwunden und leben in einem Zustand der Einheit und des Mitgefühls. Sie handeln nicht aus egoistischen Motiven, sondern im Dienst an der Menschheit. und sind eine Quelle spiritueller Inspiration. Mahatma Gandhi hatte deswegen diesen "Namen" von seinen Anhängern erhalten. Farben: oft mit den Farben Violett und Weiß in Verbindung gebracht. Violett repräsentiert oft Transformation, spirituelle Erhebung und die Verbindung zum Höheren Selbst. Weiß symbolisiert spirituelle Reinheit und Erleuchtung. Bedeutung für uns: Im Rahmen der Lichtsäulenmission haben wir einen wunderbaren Mahatma-Segensfluss durch ProkyonJA erfahren dürfen, der uns zusammen mit einer Praxis namens "Egoschmetterlinge einfangen" (das ist ein Blog für ein anderes Mal) durch den uns die GW in ein ganz tolles WIRken rein im Dienst der Menschheit und in grosser Verbundenheit geführt hat.


Wie können uns diese drei Bewusstseinsaspekten gemEINSam inspirieren?

Die Werte des 5D-Bewusstseins, des Christus-Bewusstseins und des Mahatma-Bewusstseins haben gemeinsame Elemente, die auf eine breite spirituelle Philosophie und Ethik hinweisen. Hier sind einige der gemeinsamen Aspekte:

  • Liebe und Mitgefühl: Alle drei Bewusstseinszustände betonen die Bedeutung von Liebe und Mitgefühl. Sie fördern bedingungslose Liebe zu sich selbst, zu anderen Menschen und zum Universum als Ganzes.

  • Spirituelles Erwachen: Jeder dieser Bewusstseinszustände ist mit dem Konzept des spirituellen Erwachens verbunden. Sie ermutigen dazu, ein tieferes Verständnis für spirituelle Wahrheiten und höhere Bewusstseinsebenen zu entwickeln.

  • Einheit und Verbundenheit: Sowohl das 5D-Bewusstsein als auch das Christusbewusstsein und das Mahatma-Bewusstsein betonen die Idee der Einheit und Verbundenheit. Sie erkennen die Verbindung zwischen allem Leben und streben nach Harmonie und Ganzheit.

  • Egoüberwindung: In allen drei Bewusstseinszuständen wird die Überwindung des Egos als ein wichtiger Schritt auf dem spirituellen Weg angesehen. Es geht darum, selbstzentrierte Motive und Trennungen zu überwinden.

  • Dienst an anderen: Diese Bewusstseinszustände ermutigen dazu, anderen Menschen und der Menschheit im Allgemeinen zu dienen. Sie betonen den Wert des Dienstes und der Hilfe für andere.

Obwohl sie aus unterschiedlichen spirituellen Traditionen stammen und unterschiedliche Schwerpunkte haben, teilen sie diese grundlegenden Werte, die auf einem tiefen Verständnis der Liebe, Einheit und spirituellen Entwicklung basieren. Menschen, die nach spirituellem Wachstum streben, können diese Werte als Leitprinzipien nutzen, um ein erfüllteres und sinnerfülltes Leben zu führen.


Was wird möglich, wenn wir mit Höherem Bewusstsein auf der Erde leben?

Wie ein Tropfen im Wasser können diese Werte in konzentrischen Kreisen von innen im eigenen Selbst bis ganz nach aussen bis zur ganzen Menschheit und Erde hin WIRken.

  1. Innerer Frieden und Zufriedenheit: Das Leben nach diesen Werten kann zu einem tieferen inneren Frieden und zu mehr Zufriedenheit im eigenen Leben führen. Die Betonung von Liebe, Mitgefühl und spirituellem Erwachen kann zu einem erfüllteren Leben beitragen.

  2. Verbesserte zwischenmenschliche Beziehungen: Die Förderung von Liebe, Mitgefühl und Vergebung kann zu harmonischeren und gesünderen zwischenmenschlichen Beziehungen führen. Konflikte könnten reduziert werden, da die Menschen bestrebt sind, in Einheit und Verbindung zu leben.

  3. Gemeinschaft und Zusammenhalt: In Gemeinschaften, in denen diese Werte praktiziert werden, kann es zu einem stärkeren Zusammenhalt und einer größeren Bereitschaft kommen, sich gegenseitig zu unterstützen und für das Wohl der Gemeinschaft zu arbeiten.

  4. Förderung von Frieden und Verständnis: Die Betonung von Liebe, Mitgefühl und Einheit kann zur Förderung von Frieden und Verständnis auf globaler Ebene beitragen. Menschen, die nach diesen Werten leben, können sich wirkungsvoll für soziale Gerechtigkeit, Toleranz und Zusammenarbeit einsetzen.

  5. Spirituelles Wachstum: Das Streben nach spirituellem Erwachen und das Überwinden des Egos können zu einem tieferen spirituellen Wachstum führen und Menschen dabei helfen, ihre höchsten Potenziale zu entfalten.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Umsetzung dieser Werte in der Praxis eine individuelle und gemeinschaftliche Anstrengung erfordert und nicht immer leicht ist. Es ist auch wichtig, dass diese Werte nicht dazu führen, dass Menschen passiv werden, sondern sie können als Ansporn dienen, sich aktiv für positive Veränderungen in der Welt einzusetzen.

Letztendlich könnten die Auswirkungen davon abhängen, wie diese Werte gelebt und in die Praxis umgesetzt werden. Die Sommer-Lichtmission Jayahnia's bot eine Möglichkeit, durch MitWIRken an kleinen Aufgaben, diese Werte gemEINSam zu üben und ihre schöne Wirkung zu erfahren. Wenn wir Menschen bewusst danach streben, Liebe, Mitgefühl und Einheit in unser Leben und in die Welt zu bringen, können wir dazu beitragen, eine positivere und spirituell erfülltere Realität zu schaffen.



79 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Nr. 44 - Digitale Leichtigkeit - Online Spenden

Anlässlich einiger Anfragen, wie man bei ProkyonJa's heutiger Aktivierung des neuen Bewusstseins der Geldliebe am Ende die Spende des Wertschätzungspreises praktisch durchführen kann, habe ich hier ma

Commenti


bottom of page