top of page

Nr. 35 - Wie komme ich in meinen Goldenen Fluss von Finanzen und Fülle?


(Photo von Towfiqu barbhuiya) Weihnachten🎄 ist die wunderbare Gelegenheit, sich mit Goldenem Christusbewusstsein bereichern zu lassen. Das werden wir auch morgen bei unserer GRATIS Weihnachtsveranstaltung empfangen! Und es ist auch ein Fest des Schenkens und des Beschenktwerdens, wobei alles besonders schön und freudvoll fliesst, wenn Geben (Yang) und Nehmen (Yin) im Ausgleich sind (siehe Yin/Yang unten).

Und diese besondere Zeit nehm ich mal zum Anlass, über unseren finanziellen Fluss zu nachzudenken, insbesondere, wie wir uns mehr auf das Beschenktwerden einlassen können.


Ich höre immer wieder die Frage, wie man finanziellen Fluss generieren kann, insbesondere dann, wenn ich ein neues Lichtgöttinnen-Retreat anbiete. Über das Thema "Fülle" gibt es ja zur Zeit Unmengen an Informationen und Meditationen, denen ich meine eigenen energetischen und praktischen Erfahrungen hinzufügen möchte, für diejenigen, die diese Tips ansprechen.

Manche der Tips (z.B. zum "Geldwesen" und "Kreislauf des Habens, Gebens und Empfangens") sind auch erst ganz frisch beim gemeinsamen Lernen von der Geistigen Welt zum Goldenen WIRken/5D-Management zu uns gekommen.

Wie komme ich in meinem finanziellen Fluss?


Wir beleuchten mal zwei Aspekte:

  1. Energetisch in den Fluss kommen

  2. Praktisch in den Fluss kommen

1. Energetisch


  1. Aktiviere die Kraft des Empfangens/Yin aktivieren - wir denken oft, wie sehr wir gern was empfangen möchten, aber in Wirklichkeit sind wir gar nicht so gut darin z.B. beim Komplimente empfangen, Geschenke empfangen, Hilfe annehmen, nach Hilfe fragen etc. Ein gesundes Yin ist ein Schlüssel für den Fluss des Lebens und natürlich der Finanzen (deswegen auch ein ganz essentieller Teil des Lichtgöttinnen-Retreats!)

  2. Reflektiere regelmässig über den Kreislauf des Haben, Gebens und Empfangens: "1. Ich habe …. 2. Ich gebe …. 3. Ich empfange… 1. Ich habe …. " und zähle alles auf, was Du 1. bereits hast z.B. materiell gesehen und insbesondere auch welche Gaben Du hast, 2. was Du, auf dem Haben basierend, der Welt gibst insbesondere auch aus Deinem Herzen, und 3. was Dir die Welt dafür zurückgibt insbesondere auch wie Mutter Erde Dich nährt auf vielen Ebenen. Danach geht es wieder von vorne los in einer Spirale der Fülle nach oben.

  3. Wenn sich dabei Blockaden z.B. auch von Traumata zeigen, nehme dies als Anlass, Hilfe (auch professionelle) zu suchen, damit Du nicht alleine damit bist. Denn allein schon Hilfe zu suchen, kann neue energetische Weichen stellen. Für manche Dinge in meinem Leben musste ich immer wieder Hilfe in Anspruch nehmen, und es wurde immer ein wenig leichter, bis es irgendwann weg war, und ich mich monatelang danach gewundert habe, dass es einfach nimmer da ist. Feiere auch alles, was Du schon erreicht hast in dieser Hinsicht. Ehre Dich!

  4. Verbinde Dich mit dem Geldwesen , einem Teil des Göttlichen Schöpferwesen auf Erden, und entwickle damit eine Art “persönliche” liebevolle Beziehung und bitte auch die Göttliche Quelle um Hilfe mit dem Fluss. Es ist genug für alle da. Und das Geldwesen will uns ALLE unterstützen und halten.

  5. Ich selbst praktiziere sehr oft Dankbarkeit, dass ich in ein Leben in der westlichen Welt hinein geboren wurde, in dem wir (fast) alle zu den Top 10% (wenn nicht Top 5%) der Erde in Sachen Wohlstand gehören. Ich habe so viiiiele richtig ganz arme Menschen gesehen auf meinen Reisen durch die Welt in Indien, Afrika, Mexico, Brasilien, dass ich Armut neudefinieren musste... wirklich tausende und abertausende, eher Millionen von Menschen, ohne Dach, Bett, Schule, Arzt, genug Essen, oder einfach nur sauberes Wasser etc. Dass Armut bei uns in Europa und Neuseeland auch immer mehr wiederkommt, ist ein echter Rückschritt unserer Gesellschaften, aber deswegen bemühen wir uns ja alle um eine "Neue Erde". Und so fange ich innen in mir selbst mit dem Reichtumsgefühl an. Ich schätze auch immer wieder aus der Entfernung, dass einige Länder Europa's und Skandinaviens trotz aller Schwachstellen sowohl tolle Schulen und Unis als auch eines der besten (und ganzheitlichsten) Gesundheitssyteme auf der Erde UMSONST anbieten!

  6. Wenn ich mal existentielle Angstmomente habe/hatte, zähl/te ich immer auf: ich habe ein trockenes, warmes, gemütliches Zuhause, ein (altes aber fahrendes) Auto, das mir Freiheit gibt, tolle Freunde, die meine Erdenfamilie sind, einen Strand und das Meer keine 5 Minuten entfernt, immer genug zu essen und trinken, sauberes Regenwasser zum Trinken und Waschen, saubere Luft, warme Kleidung... und immer genug, um auch noch mit anderen zu teilen... und dann ist meine Liste zwar noch lange nicht zu Ende, aber ich erinnere mich dann schon wieder, wie lieb Mutter Erde es mit mir meint, und dass sie irgendwie immer für mich da ist, und meine Energie ist wieder ganz oben, und die Ängste liegen irgendwo "unter den Wolken". Am Anfang dauerte dieser Prozess länger und hat nur bedingt angehalten, jetzt hält er sehr lange an, und nur ganz, ganz manchmal fall ich "unter die Wolken" und klettere schnell wieder rauf ins Licht.

Praktisch Ihr wisst ja, ich bin immer sehr an der praktischen Umsetzung eines spirituellen Lebens interessiert, damit die Neue Erde für uns alle WIRKlichkeit wird.

  1. Regelmässig sparen starten, selbst wenn ganz, ganz kleine Beträgen sind. Am besten automatisch per Dauerauftrag überweisen in ein Sparkonto oder ähnliches. Nur um diese Erfahrung zu machen, im Nervensystem als alternativen Pfad einzubetten, und um YIN-Energie zu aktivieren (siehe oben). Mit Kindern üben und vorleben. Meilensteine feiern. Sich belohnen.

  2. Um Hilfe bitten und Hilfe annehmen z.B. für eine konkrete Ausbildung oder Investition in Dich

    1. Sich etwas Konkretes von Freunden und Familien als Geschenk (oder LeihGABE) wünschen und ihnen erklären, was es Dir bedeuten würde und wie es sich in der Welt positiv ausWIRken kann. (siehe auch Crowdfunding unten). Eine Möglichkeit ist auch, selbst ein noch so kleines Startkapital zu investieren, das die anderen dann noch lieber unterstützen, denn sie wünschen Dir so sehr, dass Du in Deine Kraft kommst. Oder für jeden EUR, den Du aufbringen kannst, gibt Dir jemand einen EUR dazu. Das zeigt Deine Motivation aber auch Deinen praktischen Einsatz.

    2. Auch gleichgesinnte "Fremde" in Deinen Communities helfen gerne, wenn sie verstehen, was Du brauchst, wie sie helfen können und Du natürlich auch fragst. Manchmal ist es eventuell Geld, manchmal ist es Hilfe beim in die finanzielle Kraft kommen oder Kontakte, die helfen können. Mach es ihnen einfach. Versetz Dich in ihre Lage. (siehe auch g. Crowdfunding)

    3. Fokussiert und konsequent (wunderbare Yang-Qualitäten) dran bleiben z.B. an einer Ausbildung aktiv und engagiert teilnehmen, und nur in absoluten Ausnahmefällen abbrechen. Das beste aus Deinen Investitionen und Geschenken machen und Deinen Fortschritt und Erfolg mit Deinen "Unterstützern" teilen, denn das freut ihre Seelen. Deine Kraft wird zur Welle der Freude und Inspiration.

    4. Wenn aus der "Investition" in Dich ein finanzieller Fluss entsteht, überlege, ob und wie Du ca. 10% weitergeben magst, oder auch einen Teil sparen willst für eine nächste Investition" auf Deiner Spirale des WIRkens in der Welt". Filmtipp: "Glücksprinzip"

    5. Anbietern Ratenzahlung mit einem konkreten Zahlungsplan anbieten. Mach es den Anbietern leicht machen, Ja zu sagen. Ich selbst biete supergerne die Möglichkeit zur zinslosen und aufschlagsfreien Ratenzahlung oder in Ausnahmefällen auch ein Teilstipendium an, wenn es jemandem die Teilnahme ermöglicht. Es gibt mir Freude und ich erlebe Vertrauen ins Leben.

    6. Arbeitgeber oder Staat um finanzielle Unterstützung bitten, insbesondere bei Weiterbildungen. Dabei klarstellen, was Du lernen wirst, was es für einen Unterschied machen wird und wie Du Dich darauf vorbereitet hast, das beste draus mitzunehmen. Kann der Ausbilder Dir einen Brief oder Broschüre dafür geben? Kannst Du helfen, diesen Brief so zu schreiben, dass er in Dein Arbeitsleben hineinpasst?

    7. Crowdfunding (eine Form der Neuen Wirtschaft für die Neue Erde):

      • z.B. von Familie/Freunden/Kollegen/Kunden/etc. - tolles Weihnachts- 🎄 oder Geburtstagsgeschenk an Dich

      • aktiviert auch die so wichtige Kraft des Empfangens/Yin

      • auch toll zum (Vor)Verkauf Deiner Gaben und Angebote in die Welt. z.B. könntest Du um finanzielle Hilfe für einen Heilerkurs bitten, und dafür vorab "Heilsessions" "verkaufen", wenn Du dann ausgebildet bist. Oder Du hast schon Produkte/Dienstleistungen, die Du vergeben kannst, aber brauchst etwas vorgestrecktes Anstosskapital z.B. für eine Webseite und etwas digitale Hilfe. Das hat viele Vorteile:

        • Es hilft Dir, Dein Vorhaben und Angebot und seinen Nutzen für Dich und die Welt klar und konkret zu beschreiben, was DIR Klarheit, Sicherheit und Fokus gibt. Sei dabei authentisch, damit Deine Lichtsignatur so klar wie möglich "scheinen" kann.

        • damit bleibst Du auch konsequenter an Deinem Vorhaben dran

        • Du darfst dann auch gleich Erfahrung mit Deinen neuen GABEN oder Angeboten sammeln

        • und wirst Feedback und Referenzen von wohlmeinenden Personen Deines Vertrauens erhalten

        • und hast schon Deine Marketingtexte geschrieben

        • Toll, oder!?

        • Mehr dazu im Informationsportal https://www.crowdfunding.de.

        • Lass Dich von. den Beispielen anderer inspirieren!

Zum Anschluss: Wusstest Du dass Fülle auf englisch Abundance heisst? Abun-DANCE !! 🧚‍♀️🧚‍♀️🧚‍♂️🧚‍♂️💃💃🕺🕺 Hab einen guten Tanz in das Jahr 2023!!


142 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Nr. 44 - Digitale Leichtigkeit - Online Spenden

Anlässlich einiger Anfragen, wie man bei ProkyonJa's heutiger Aktivierung des neuen Bewusstseins der Geldliebe am Ende die Spende des Wertschätzungspreises praktisch durchführen kann, habe ich hier ma

bottom of page