top of page

#21 - Dritter Erfahrungsbericht aus dem Lichtgöttinnen-Retreat 2021

Im Februar 2022 (genaues Datum bewegt sich noch) soll ich bereits das nächste Lichtgöttinnen-Retreat-Program beginnen!


Vielleicht ist dies wegen der gleichen Dringlichkeit, die Heike Michaelsen , ich und einige andere immer wieder erhalten, mehr Menschen schneller zu unterstützen, in ihre eigene Mitte, ihr Licht und ihre spirituelle Anbindung zu kommen.


Spüre Dich selbst ein, tief mit dem Herzen, ob Dich das nächste Retreat ruft, das im Februar 2022 beginnt z.B.. bei der besonderen Erwachenszeremonie mit Heike Michaelsen am 2.2.22. Oder vielleicht ruft Dich ja die Lichtgöttin in Dir!


Hier ein Erfahrungsbericht aus dem ersten Retreat, das Ende letzten Jahres gelaufen ist. Es hat sich klar herausgestellt , dass es mehr als nur ein Versuch war, nämlich ein toller Erfolg für die Entwicklung dieser einzigartigen Frauen. Und auch eine Bestätigung für mich selbst, dass ich auf meinem eigenen Lichtpfad bin! Damit kann ich Euch auch besser authentisch anleiten und im Eurem Werdeprozess halten.


Und hier diesmla mit Romy's Worten:

“Es gab für mich so viele Gründe, mit dabei zu sein:

- ich bin aufgewacht und sehr stabil und kräftig in meiner Mitte angekommen , durch das Empfangen , Verteilen , Transformieren und Manifestieren

- die liebevolle lichtvolle Nahrung von dir, liebe Jayahnia und das Lichtyoga haben mich so feinstofflich spüren lassen…


- ich bin aus meinem Dornröschenschlaf aufgewacht und empfinde dadurch soviel mehr Mitgefühl ( mein Sankalpa), Liebe , Freude und Dankbarkeit .


- der Lichtgöttinnenkreis hat mich geformt, mir gelernt wie wichtig die Verbundenheit in einem Kreis ist mit Lichtschwestern . Ich war eine Einzelkämpferin und heute geniesse ich liebevollen Wesen, die mich einhüllen wie in einem Kokon. Und ich verpuppe mich und verpuppe mich - unerschöpflich schön .. bis hin zum butterfly (Schmetterling) ...


- heute weiss ich, ich bin ein leuchtendes strahlendes Lichtwesen!


- Lichtyoga ist so wunderschön und der göttliche Gesang von Jayahnia bringt jedes Bewusstsein dazu, höher zu schwingen .


- die 6 Wochen, 42 Tage haben mich geprägt und verändert . ich bin im Yin als Frau bei mir angekommen, in meinem Schoss und im Yang, männlicher Anteil, als ganzes gewachsen und versöhnt.


- das Retreat war für mich ein Ashram draussen. eine Gemeinschaft im Kreis draussen, die mich gehalten und getragen hat. Ich persönlich habe am Anfang etwas Zeit gebraucht, um anzukommen . Für mich war die regelmässige Praxis sehr hilfreich, mich zu kultivieren als Individuum im grossen ganzen zu wachsen


- Schritt für Schritt vorwärtsgehe , keine Eile und doch einen Focus zu habe, jeden Tag dranzubleiben, war für mich hilfreich.


- für mich geht es von innen nach aussen . der feinstoffliche Körper nährt den physischen Körper und unterstützt mich Schatten ans Licht zu bringen . Die Chakras , die Energieerzeuger an der vertikalen Achse sind matchentscheidend.


- es ist ein heilender, göttlicher Prozess - eine Reise voller Zauber !


DANKE LIEBE JAYAHNIA und LIEBE LICHTGÖTTINNEN. OM SHANTI OM SHANTI


…von Romy


Von Gerda Maria, Heilpraktikerin und Mentorin für die neue Zeit







Broschüre:https://docs.google.com/document/d/1V9uR1Huh0f54oWE8neNmtCuCMRUrE73ZMSmeu5tnkeA/edit?usp=sharing

60 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page